09. Mai 2022
Stimmenhören in Krisen – mein Weg aus dem Tief
Während meiner Studienzeit, noch bevor ich Stimmen hörte, war ich in einem Isolations- und Ohnmachtsgefühl gefangen, hatte eine Depression. Wie ich im Jänner-Blog „Stimmenhören, Liebe und Sexualität“ berichtet habe, flüchtete ich mich in einen Liebeswahntraum. Ich baute mir schon damals eine Parallelwelt auf, sie beherrschte mich ständig und ich hielt sie für Realität. Ausgelöst durch ein Trauma, klinkten sich irgendwann die Stimmen ein und ein bedrohlich-gefährliches Szenario...
05. April 2022
You’re beautiful – die Entwicklung einer liebevollen Beziehung zu sich selbst
Ich befinde mich augenblicklich wieder in einer Krise. Die Flucht in meine Phantasielandschaft gelingt mir kaum mehr, die positiven Stimmen, in denen mein Selbstwert gebündelt war, höre ich sehr selten. Der Vorteil daran ist, dass ich mich mehr erden konnte, mich selbst mehr spüre. Dennoch ist es für mich sehr schwer auszuhalten, dass nun all die schwierigen Emotionen, die ich all die Jahre in einer Art Selbstgeißelung abgewürgt habe, nun dauernd hochschwappen. Ich werde von Gefühlen wie...
02. März 2022
Sozialer Rückzug und Isolation
Die Existenz von zahlreichen Ursachen für Rückzugstendenzen ist wohl unbestritten, ebenso wie die Tatsache, dass es Abstufungen des Ausmaßes einer abgeschiedenen Lebensweise gibt. Denn während einige süchtig nach Ablenkung und Vergnügen sind, sich permanent von Reizen berieseln lassen wollen, betonen andere ihre Individualität, suchen die Einsamkeit mit sich selbst und brauchen viel Zeit, um innezuhalten und zu reflektieren, Begegnungen zu verarbeiten. Unser Zeitgeist ist bekanntlich...
15. Februar 2022
Möglicherweise hilfreiche Methoden im Umgang mit belastenden Stimmen
Es gibt sicherlich so viele mögliche Arten und Varianten, Stimmen zu hören wie es stimmenhörende Menschen gibt. Es gibt bestimmt Parallelen und Berührungspunkte, wie das Stimmenhören empfunden wird, oder wie man damit umgeht. Dennoch sind wir Menschen verschieden, daher ist diese Erfahrung sehr individuell, keine Stimme existiert auf diese Weise, wie ich sie höre, ein zweites Mal, denke ich, sie ist einzigartig, lebt nur in mir. Viele, die dieses Erleben nicht kennen, wollen oft wissen,...
18. Januar 2022
Crazy for love – Stimmenhören, Liebe und Sexualität
Wie unfassbar ambivalent und konträr meine Beziehung zu meinen Stimmen ist, spiegelt sich auch im Angesicht der Sexualität wider. Indessen mich meine böse Stimme für sexuelle Gefühle beschimpft und herabwürdigt, habe ich diesbezüglich nie in berauschenderer Glückseligkeit geschwelgt als in der Liebesbeziehung zu meiner geliebten Stimme.
21. Dezember 2021
Faszination Psychose – Ins Dunkel, um das Licht deutlicher zu spüren
Es ist so, dass ich vor Kurzem einen dreiwöchigen Aufenthalt in der Nervenklinik hatte, dem eine Psychose vorausgegangen ist. Und dieser außergewöhnliche Zustand, den ich in der Psychose erlebe, ist erfahrungsgemäß in Worten sehr schwer beschreibbar. Dennoch werde ich nun versuchen, die Geschichte, die meiner Psychose zugrunde liegt, zu erzählen.
10. November 2021
Reformvorschläge für den Maßnahmenvollzug Teil 2
Wie beim vorletzten Mal versprochen, gibt es nun den zweiten Teil meiner Reformvorschläge für das forensische System. Ich vertrete meinen Standpunkt nicht als unwiderrufliche Geste der Unversöhnlichkeit oder des unabwendbaren Missmutes, sondern will meine Bedürfnisse artikulieren und betonen.
07. Oktober 2021
EXIT for future - Betrachtungen zum 40-jährigen Jubiläum
Zu Jubiläum von EXIT-sozial möchte ich nun persönliche Überlegungen anstellen, die auf meinen eigenen Erfahrungswerten mit dem Verein bzw. auf Erzählungen anderer Betroffenen und deren Angehörigen sowie von Exit-Mitarbeitern beruhen.
24. August 2021
Wie kann die Forensik menschlicher werden?  – Reformvorschläge für den Maßnahmenvollzug Teil 1
In meinem Buch „Das Universum in meinem Herzen“ beschreibe ich unter anderem meine vor ungefähr zwölf Jahren stattgefundene Inhaftierung auf einer forensischen Station. Aufgrund einer „Gefährlichen Drohung“ und „Widerstand gegen die Staatsgewalt“ wurde ich damals dort beinahe zwei Jahre lang angehalten. Es war für mich, bevor ich dort hinkam, unvorstellbar, dass es im 21. Jahrhundert in einem Land wie Österreich eine staatliche Institution gibt, in der die Menschenrechte...
07. Juli 2021
Brennpunkt Forensik
Heute möchte ich über ein Thema schreiben, das mir sehr am Herzen liegt. Es gibt zum einen den Irrtum in unserer Gesellschaft, dass Schizophrenie und Stimmenhören mit Gefährlichkeit assoziiert werden müssen, mit Unberechenbarkeit und sogar Abartigkeit. Die besonderen Fähigkeiten und die hohe Sensibilität von Betroffenen wird dabei oft außer Acht gelassen. Wobei man festhalten muss, dass nicht jeder Stimmenhörer schizophren ist und nicht jeder Schizophrene Stimmen hört. Zum anderen...

Mehr anzeigen