Aktuelles


Einladung zum Welttag Stimmenhören


Die Stimmenhörenbewegung trauert um Sandra Escher.

Dr. Sandra Escher ist am 31. 5. 2021 verstorben.
Wir trauern um eine innovative, engagierte, großherzige und starke Frau.
Sandra Escher war von ihrem Grundberuf Wissenschaftsjournalistin. Gemeinsam mit ihrem Mann Dr. Marius Romme und ihren Standardwerken „Stimmenhören akzeptieren“ und vor allem „Stimmenhören verstehen – Der Leitfaden zur Arbeit mit Stimmenhörern“ hat sie den Grundstein dafür gelegt, wie wir heute dem Phänomen Stimmenhören begegnen.
Ihr journalistischer Ansatz stellte den Menschen, seine Erfahrungen uns seine Lebensgeschichte in das Zentrum, sie wollte verstehen, warum jemand genau jetzt genau diese Stimmen hört. Auch heute noch ist das von Romme und Escher entwickelte Maastricht-Interview das wichtigste Instrument in der Arbeit mit Stimmenhörenden. Ein weiterer Schwerpunkt ihres Intereses war die Erforschung des Stimmenhörens bei Kindern.
Bis zuletzt war Sandra Escher eine aktive Begleiterin der Stimmenhörer-Bewegung. Sie hat Anregungen für die Gründung der Gruppe in Linz gegeben und uns immer wieder ermutigt  und bestärkt.  Wir verlieren eine engagierte und empathische Lehrerin.
Unsere Anteilnahme gilt ihrem Ehemann Marius und ihrer Familie und unser Dank gilt dir, Sandra!


Umgang mit bedrohlichen Stimmen

In diesem Audio-Beitrag schildert Oana Iusco ihren Umgang mit einer besonders angsteinflösenden Stimme. Ihr Beitrag soll ermuntern und zeigen, dass es Wege gibt, sich auch mit unangenehmen Stimmen auseinanderzusetzen und einen Umgang damit zu finden.

 

Oana Iusco lebt in Graz. Sie hört seit ihrer Kindheit Stimmen. Oana ist Studentin und leitet eien Selnsthilfegruppe bei Verein Achterbahn (https://www.achterbahn.st/index.php), weiters ist sei tätig bei efc-Institut im Rahme von Vorträgen und Workshops (https://www.efc-institut.de/). Im September ist sie im Rahmen unserer Veranstaltung zum Welttag Stimmenhören in Linz.

 

Download
Oana_ Umgang mit schwierigen Stimmen.MP3
MP3 Audio Datei 14.9 MB

Neuer Blog über das Stimmenhören

Auf der Website Stimmenhören haben wir nun einen Blog eingerichtet. Im ersten Beitrag berichtet die Autorin und Stimmenhörerin Barbara Koller über ihren Zugang zum Schreiben und wie ihr das im Umgang mit den Stimmen hilft. Dazu passend gibt es auch ein Gedicht von ihr nachzulesen, mit dem Titel "Innere Stimmen - Energiekurbeln und Ausbeuter". Hier geht's zum Blog!


Wir bleiben in Kontakt!

Auch wenn der letzte Welttag Stimmenhören nicht stattfinden hat können, so bleiben wir doch in Kontakt! Hier haben wir ein Gedicht von Stimmenhörerin Barbara Koller für dich. Sie beschreibt sehr trefflich die Situation, wie man sich fühlen kann, wenn man Stimmen hört.


Selbsthilfegruppe Stimmenhören Jänner - ABGESAGT!


Weihnachtsfeier und Selbsthilfegruppe Stimmenhören Dezember - ABGESAGT!


Einladung zum Welttag Stimmenhören - ABGESAGT!

Wir haben uns entschlossen, die für den Welttag Stimmenhören geplante Veranstaltung abzusagen. Angesichts der steigenden Anzahl von Infektionen mit dem Covid 19 Virus erscheint uns das Risiko zu groß. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da wir wissen, dass gerade jetzt Begegnung, Austausch und Solidarität hilfreich wären. Wir überlegen, welche Möglichkeiten es gibt, wie wir trotz der Einschränkungen in Kontakt bleiben können und uns gegenseitig stärken können. Wenn ihr dazu Ideen und Vorschläge habt oder mitarbeiten wollt, unser Netzwerk durch die nächsten Monate zu verstärken, bitte lasst es uns wissen. Eure Beiträge sind willkommen. Oder ruft uns während der Telefonberatung an und erzählt uns, wie es euch geht und wie ihr diese schwierige Zeit meistert. 

Gerade jetzt gilt das Motto von Intervoice " sharing makes you happy" , das Teilen von Erfahrungen erleichtert die Situation für alle Beteiligten und kann sogar glücklich machen. 

Herzliche Grüße von Intervoice OÖ, Netzwerk Stimmenhören von Marlene Weiterschan, Christian Lang, Stefan Neulinger und Hans Nussbaumer aus Linz.


Rückblick: 25 Jahre Welttag Stimmenhören 2019

Download
Rückblick_ Welttag 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.9 KB

Download
Monika Mikus_Selbsthilfe schafft Raum für's Leben 2019
Selbsthilfe schafft Raum für's Leben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.3 KB

Buchvorstellung:

Das Universum in meinem Herzen:
Mein Balanceakt zwischen Stimmenhören-Schreckenszauber und der Verarbeitung einer Haft (Taschenbuch– 6. Mai 2019)
von Barbara Koller

Taucht mit mir ein!
In einen poetischen Tanz zwischen irdischer Beobachtung und Freudentaumel durch kolossale Fantasieschlösser! In übernatürliche Phänomene wie das Stimmenhören und in die Auflösung von Vorurteilen. Diese Hommage auf die Selbstreflexion erzählt von der Bewältigung einer Gefangenschaft in einer forensischen Anstalt und ist ein lyrisch bildhaftes, kunstfertiges Sprachspiel mit autobiographischen Gedichten über das tiefsinnig wellengleitende Träumen, die Psychologie des menschlichen Naturells sowie romantische Wunschbilder. Ein magnetisch abwechslungsreicher Springbrunnen voll melodischer Geistfunken wartet auf seine Entdeckung!

 

Taschenbuch: 226 Seiten

Erhältlich auf Amazon

https://www.amazon.de/dp/3710342015/ref=rdr_ext_tmb

 

Rezension von Monika Mikus:

Download
Das Universum in meinem Herzen.docx
Microsoft Word Dokument 17.2 KB

Wir feiern 25 Jahre Welttag Stimmenhören


Wir trauen um Christian Derflinger.

Christian hat die Stimmenhören-Selbsthilfegruppe in Graz gegründet und sie jahrelang geleitet.

Er hat mehrmals an den Veranstaltungen zum Welttag Stimmenhören in Linz mitgewirkt, Vorträge gehalten und in der Selbsthilfegruppe in Linz mitgemacht.

Er war in der Öffentlichkeit als Stimmenhörer präsent und wollte als Mitarbeiter der Achterbahn Graz Menschen mit psychischen Problemen Mut zu Empowerment und Recovery machen.

Christian war engagiert und hilfsbereit. Wir haben einen guten Freund verloren und vermissen seine Unternehmungslust und seine Fröhlichkeit.

In stiller Trauer
Intervoice Oberösterreich


Wir präsentieren stolz den Netzwerk Stimmenhören/Intervoice Oberösterreich Jahreskalender 2019!

Aufgrund der Sparmaßnahmen im Sozialbereich wurde die Förderung für die Fachtagung Welttag Stimmenhören ab 2018 vollständig gestrichen.  Um auch 2019 wieder eine Fachtagung bieten zu können, haben wir unseren Kampfgeist und Kreativität vereint und die Idee eines Jahreskalenders des Netzwerk Stimmenhören/Intervoice Oberösterreich 2019 war geboren.

Die Texte und Bilder in diesem Kalender stammen von stimmenhörenden KünstlerInnen aus Linz, Wien, Salzburg und Slowenien. Durch diesen Jahreskalender des Netzwerk Stimmenhören/Intervoice Oberösterreich 2019 möchten wir einerseits Mittel für unsere weitere Arbeit einnehmen, andererseits aber auch Verständnis und Begegnung mit der Erfahrungswelt stimmenhörender Menschen fördern.


Der Jahreskalender Netzwerk Stimmenhören/Intervoice Oberösterreich 2019 kostet € 15,- (der Erlös kommt den Projekt Netzwerk Stimmenhören/Intervoice Oberösterreich zugute).

Erhältlich ist der Kalender in den Einrichtungen von EXIT-sozial.
Bitte weiterverbreiten und fleißig bewerben!


CRAZYWISE

Donnerstag, 13.09.2018, 20.00 Uhr, Moviemento

 

Anlässlich des diesjährigen Welttag Stimmenhören findet am 13.09.2018 ein Charity-Kinoabend zugunsten des EXIT-sozial Projekts „STIMMENHÖREN“ statt.

 

Was können wir von denjenigen Menschen lernen, die anders sind?

 

In unserer westlichen Gesellschaft werden „Andersartige“ oft nicht ernst genommen. Der Film Crazywise sucht nach Gemeinsamkeiten in den Praktiken indigener Völker und neuen westlichen Behandlungsformen. Wie gelingt es Menschen in verschiedenen Kulturen psychische Krisen als Chance für Wachstum und Weiterentwicklung zu nutzen? 25 Jahre lang begleitete Regisseur, Menschenrechts-Aktivist und Fotograf Phil Borges Menschen in entlegene Regionen auf ihrem ganz persönlichen Weg der Genesung. Er stellt fest wie manche Kulturen „psychotische Symptome“ als Indikatoren für außergewöhnliche Fähigkeiten erkennen…

 

Im Anschluss laden wir zum Publikumsgespräch.

 

(Dokumentation 2017, 82 min, Sprache Englisch mit deutschen Untertiteln).

 

Hier geht’s zum Trailer: https://youtu.be/ou5Zb_sYZyg

 

Ticketreservierung über das Moviemento 0732/78 40 90.

 

Ticketverkauft ab 18:00, EXIT-sozial Infostand, im Moviemento,

FREIE PLATZWAHL

 

Weitere Infos zum Projekt Stimmenhören unter: www.exitsozial.at


Vorankündigung zu Veranstaltung zum Welttag Stimmenhören 2018:
Mit und über Stimmen reden
27. und 28. 9. 2018 im Wissensturm Linz


Donnerstag, 27. September 2018 von 19 bis 21.30

 

Inhalte und Ziele:
Stimmenhören ist eine ungewöhnliche Erfahrung, die ca. 4-6 % der Personen in unserem Kulturkreis machen. Diese Erfahrung ist manchmal ängstigend und verstörend, doch viele haben einen guten Umgang mit ihren Stimmen gelernt. Dr. Joachim Schnackenberg geht in seinem Vortrag darauf ein, wie wichtig es ist, über die Erfahrung des Stimmenhörens zu sprechen, vor allem aber auch darauf, wie es möglich ist, mit seinen Stimmen in einer angstfreien Form in Dialog zu treten. Anschließend findet noch eine trialogisch besetzte Podiumsdiskussion statt.
Zielgruppe dieser Veranstaltung sind stimmenhörende Menschen, deren Angehörigen, professionelle HelferInnen und am Thema Interessierte.

 

Weitere Hinweise und Informationen erhalten Sie unter www.exitsozial.at; 

oder via mail an: stimmen@exitsozial.at

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

 

 

Freitag, 28. September von 10 bis 16 Uhr

am Vormittag:
Impulsreferate, Erfahrungsaustausch und Diskussionen zu Thema „Umgang mit Stimmen“ und „Dialog mit den Stimmen“


am Nachmittag:
Workshops und Arbeitskreise zum Thema. Möglichkeit, über seine Stimmen zu sprechen und Strategien des Umgangs zu erproben.
Zielgruppe: stimmenhörende Menschen, Angehörige, professionelle HelferInnen, am Themssa Interessierte.


Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten: service@exitsozial.at, Tel: 0732 / 719 200.


Neues Buch von Joachim Schnackenberg:

 

Das im Jahr 2017 erschienene Buch von Joachim Schnackenberg und Christian Burr schildert in sehr anschaulicher Weise die Prinzipien der Erfahrungsfokussierten Beratung (engl. Experience Focused Counseling – EFC).

 

Der EFC ist ein Beratungsansatz, der auf Forschungen von Marius Romme und Sandra Escher beruht, die auch ein Vorwort geschrieben haben. Prinzipiell geht es bei diesem Ansatz darum sich mit den Inhalten der Stimmen auseinander zu setzen und deren Bedeutung zu verstehen. „Die Erfahrungsfokussierte Beratung kann dabei helfen, einen positiven Sinn der Stimmen herauszuarbeiten, um sie sich zunutze zu machen. Durch die konstruktive, strukturierte Arbeit an den Stimmen können sich auch sehr psychotische Zustände zunehmend beruhigen“ (S. 25). Ziel ist es dadurch den Betroffenen zu helfen einen Recovery-Weg einzuschlagen.

 

Der Begleitprozess des EFC wird in übersichtlicher und kompakter Weise Schritt für Schritt dargestellt und mit Praxisbeispielen untermauert, außerdem wird Download-Material zur Verfügung gestellt. In einem Kapitel wird auch der Umgang mit Medikamenten diskutiert und Senait Dabesay schreibt zum Stimmenhören bei Kindern und Jugendlichen.

 

Ein sehr zu empfehlendes Praxis-Buch!

 

Wir freuen uns, dass wir Herrn Dr. Schnackenberg zu unserer Veranstaltung zum Welttag Stimmenhören am 27. und 28. September 2018 im Wissensturm Linz als Vortragenden begrüßen dürfen!

 

Schnackenberg, J. & Burr, C. (2017). Stimmenhören und Recovery. Erfahrungsfokussierte Beratung in der Praxis. Köln: Psychiatrie-Verlag.

 


Wir hören nicht auf

uns für stimmenhörende Menschen und ihre Anliegen zu engagieren

 

Die oberösterreichische Landesregierung hat die Förderung für das Projekt Stimmenhören eingestellt.  Trotzdem arbeiten wir weiter und suchen nach Mitteln und Wegen, unser Angebot so weit und so gut wie möglich zu erhalten.

 

Wir treffen uns weiterhin monatlich in einer Selbsthilfegruppe und in der Teerunde, beraten telefonisch, per Email  und vor Ort und wir haben weiterhin wie nun seit beinahe 25 Jahren ein offenes Ohr für die Sorgen, Probleme und Anregungen Stimmenhörender, ihrer Angehörigen und FreundInnen.

 

Anlässlich des Welttags Stimmenhören möchten wir am 27. und  28. September 2018 wieder Stimmenhörende, Angehörige, professionelle HelferInnen und die interessierte Öffentlichkeit über die Erfahrung des Stimmenhörens und Hilfsangebote für stimmenhörende Menschen informieren.

 

Bitte bleiben sie uns weiterhin verbunden, informieren sie sich, unterstützen sie uns durch Spenden und helfen sie mit, unsere Arbeit bekannt zu machen.

 

Exit-sozial und die MitarbeiterInnen des Stimmenhören-Projekts

April 2018

 

Nähere Infos unter: www.exitsozial.at


Telefonberatung:


Kurzfilme zum Thema Stimmenhören:

 

Compassion for Voices: a tale of courage and hope

(mit deutschen Untertiteln)

Ein Film über den achtsamen Umgang mit Stimmen von der Homepage von Rufus May, einem stimmenhörenden britischen Psychologen.

https://www.youtube.com/watch?v=VRqI4lxuXAw

 

Eleanor Longden: The voices in my head

(mit deutschen Untertiteln)

Die TED-Rede der Psychologin Eleanor Longden die über ihre Erfahrungen als Stimmenhörerin und ihre Genesung berichtet. TED ist eine Organisation, die durch die Verbreitung kurzer Reden eine Öffentlichkeit für wichtigen Themen schaffen will. 

https://www.ted.com/talks/eleanor_longden_the_voices_in_my_head?language=de%60


Tipps für Stimmenhörende Menschen:

Download
Tipps für Stimmenhörende Menschen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 384.5 KB

Stimmenhören - Ein Kurzfilm von Lukas Hofstätter: